GFW - Greven

Neues aus der Wirtschaftsförderung (03.07.20): Neue Fördermöglichkeiten für Unternehmen

Bundesprogramm "Digital jetzt - Investitionsförderung für KMU" startet in Kürze

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat in seinem Newsletter "Go-Inno" am 30. Juni bestätigt, dass der Start des neuen Förderprogramms „Digital jetzt - Investitionsförderung für KMU" in Kürze erfolgt. Insgesamt stehen nach Informationen des Ministeriums bis zum Jahr 2024 30 Mio. EUR bereit. Ziel des Förderprogramms ist es, die digitale Transformation der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) gezielt zu unterstützen und damit deren Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Dabei wird es auch eine Förderung von Investitionen in Soft- und Hardware geben. Voraussetzung ist ein innovatives Digitalisierungsvorhaben mit nachhaltigen Effekten, zum Beispiel der Erschließung neuer Geschäftsmodelle. Für weitere Informationen folgen Sie bitte dem ►Link.

 

NRW Stärkungspaket „Kunst und Kultur“

Mit dem Stärkungspaket Kunst und Kultur über 185 Millionen Euro will die Landesregierung die direkten und indirekten Folgen der Corona-Krise im Bereich der Kultur bewältigen und neue kreative Potenziale in der Kultur in Nordrhein-Westfalen freisetzen. Die Mittel sind Teil des umfassenden Konjunkturpakets des Landes. Das Kulturstärkungspaket besteht aus zwei Bausteinen: Einem großangelegten Stipendienprogramm für freischaffende Künstlerinnen und Künstler in Höhe von 105 Millionen Euro sowie einem Stärkungsfonds für Kultureinrichtungen in Höhe von 80 Millionen Euro. Details zu den beiden Bausteinen entnehmen Sie bitte der ►Pressemitteilung des Landes Nordrhein-Westfalens.