GFW - Greven

Neue Coronaschutzverordnung und Finanzierungshilfen

Mit dem heutigen Tag (02.11.2020) tritt die neue Coronaschutzverordnung in Kraft. Diese steht Ihnen als ►Download zur Verfügung. Hier sind ein paar Punkte zusammengefasst:

Die Gastronomie muss schließen, zumindest Abholung und Auslieferung von Speisen bleibt gestattet. Ebenfalls schließen müssen Freizeiteinrichtungen wie Sportstudios. Geöffnet bleibt der Einzelhandel, allerdings begrenzt auf eine Person je 10m². Während Makeup-, Nagel- und Tattoo-Studios schließen müssen, bleiben Friseure geöffnet. Schließende Betriebe mit bis zu 50 Mitarbeitern erhalten durch den Bund eine Förderung in Höhe von bis zu 75% in Anlehnung an den Umsatz aus dem Vorjahresmonat.

Aufgrund der erwähnten Wirtschaftshilfe des Bundes (75% Förderung) und dem Start des Antragverfahrens zur Überbrückungshilfe 2 (Förderung für September-Dezember) hat die IHK Nord Westfalen wieder ihre Finanzierungshotline freigeschaltet und steht Ihnen als Ansprechpartner unter 0251 707111 zur Verfügung. Weitere Informationen auf den ► Seiten der IHK und des► Bundesministeriums für Finanzen.