GFW - Greven

WiR-Solution wird schneller - schnelles Internet durch Stadtwerke-Kabel

Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Lüke und WiR-Solution-Geschäftsführer Andreas Wissing bei der symbolischen Überreichung einer schnellen Internet-Verbindung. (Foto: Stadtwerke)

Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Lüke und WiR-Solution-Geschäftsführer Andreas Wissing bei der symbolischen Überreichung einer schnellen Internet-Verbindung. (Foto: Stadtwerke)

Greven - Schnelles Internet wird immer wichtiger. Vor allem Gewerbe und Industrie benötigen einen Zugang zum Netz, das mit großen Datenmengen zügig umgehen kann. Für solche Anwender haben die Stadtwerke Greven in Kooperation mit starken Partnern nun ihre Angebotspalette erweitert.

„Wir haben ein in Greven bereits existierendes Glasfasernetz übernommen und stellen damit die Infrastruktur für schnelles Internet bereit“, fasst Simon Werning, Technischer Prokurist der Stadtwerke, zusammen. Die Übernahme des Netzes lag sozusagen auf der Hand, denn die Glasfaserkabel sind in Leerrohren der Stadtwerke verlegt; außerdem nutzt der Energie- und Wasserversorger das schnelle Netz bereits betriebsintern zur Kommunikation zwischen verschiedenen Betriebsstätten.

Diese Geschwindigkeit wollen die Stadtwerke zukünftig auch gewerblichen Kunden zur Verfügung stellen. Dabei treten sie ausschließlich als Anbieter der Infrastruktur auf. Die eigentliche Leistung, also die Angebote für die Endkunden, bieten Partnerunternehmen an:  Beispielweise das Unternehmen tkrz aus Emsdetten oder die Firma ndix aus dem niederländischen Enschede, die in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen unterwegs ist. „Beide Unternehmen sind starke Partner, die viel Erfahrung mitbringen“, so Simon Werning. Ndix und tkrz sind auch Ansprech- und Vertragspartner für interessierte Geschäftskunden. Tkrz und ndix agieren als Provider, die verschiedene Pakete für ihre Kunden schnüren werden. Datenübertragungen mit einem Gigabit pro Sekunde und mehr sind möglich, so Simon Werning.

Als ersten Kunden in 2019 konnten die Stadtwerke bzw. ihre Kooperationspartner nun das Unternehmen WiR-Solutions aus Greven begrüßen. Claus Wissing: „Als Beratungsunternehmen im IT-Projektmanagement Breitband sowie Datenschutz und Datensicherheit sind wir auf schnelle Datenübertragung angewiesen. Wir freuen uns, dass wir nun auf lokale bzw. regionale Provider zurückgreifen können.“

Quelle: Grevener Zeitung, Artikel vom 20.05.2019