GFW - Greven

Neues aus der Wirtschaftsförderung: Endabrechnung der Neustarthilfe und steuerliche Begünstigung von Unternehmen für Forschungsausgaben

Im Zuge der Corona-Pandemie gibt und gab es einige bundesweite Corona-Hilfen. Eine davon ist die Neustarthilfe. Nun müssen Endabrechnungen von Direktantragstellern für eben jene Neustarthilfe (Förderzeitraum Januar bis Juni 2021) noch bis 31.05.2022 eingereicht werden. Danach wird die Funktion im Antragsportal abgestellt.
Erfolgt bis dahin keine Endabrechnung, muss die Förderung vollständig zurückgezahlt werden. Das Einreichen der Endabrechnung ist verpflichtend und ausschließlich digital möglich.
Zum ► Antragsportal.

Mit dem Inkrafttreten des Gesetzes zur steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung wird Unternehmen – unabhängig von Größe, Rechtsform und Branche – die steuerliche Begünstigung ihrer Forschungsausgaben ermöglicht. Anspruchsberechtigt sind alle in Deutschland steuerpflichtigen Unternehmen. Das Antragsverfahren für die Gewährung der Forschungszulage ist zweistufig. Zunächst ist eine Bescheinigung für das FuE-Vorhaben zu beantragen. Mit einer positiven Bescheinigung kann anschließend ein Antrag auf Forschungszulage beim zuständigen Finanzamt gestellt werden. 

Auf dem folgenden ►Link gelangen Sie zu den FAQs, weiteren Informationen und zum digitalen Antragsverfahren.